Der VEREIN und
seine Geschichte

Der Grundstein

1922: eine Holzbaracke als Arbeiterheim, Kinderheimstätte und Bühne für den Theaterverein.

Jähes Ende & Neuanfang

In den Nachkriegsjahren standen umfassende Renovierungsarbeiten an. Gemeinsam meisterte man auch diese Herausforderung.

Der große Umbau

In den 70ern erhielt das Volksheim seine heutige Form. Ob Faschingsgilde, Kinderfasching oder Musik - gute Unterhaltung ist garantiert.

100 Jahre Volksheim

Im Herbst 2020 wurden umfassende Sanierungsmaßnahmen gestartet. Neue Küche, neues WC, neue Außenfassade uvm. - darauf können wir stolz sein.

Gründungsgeschichte

Das Volksheim befindet sich nach wie vor im Eigentum des Vereins „Volkshaus Herzogenburg“, der auf eine 100-jährige Geschichte zurückblicken kann: Der von Herzogenburger Arbeiter:innen gegründete und von Ehrenamtlichen geführte Verein erwarb bereits Anfang der 1920er Jahre das Grundstück am Auring und errichtete zunächst eine einfache Holzbaracke.

Hier wurden kulturelle und politische Aktivitäten sowie für Bildungsveranstaltungen für die Arbeiter:innen der Herzogenburger Betriebe angeboten.

Im Austrofaschismus wurde die Sozialdemokratie verboten und das Volksheim musste verkauft werden. Erst nach dem zweiten Weltkrieg erfolgte die Neugründung des Vereins und das Volksheim wurde wieder seinem ursprünglichen Zweck als Veranstaltungssaal übergeben.

Der letzte große Umbau, der dem Volksheim sein heutiges Erscheinungsbild gab, wurde 1976 abgeschlossen.

Seit dem Jahr 2020 laufen etappenweise Sanierungsmaßnahmen. Während der Schließung der Gastronomiebetriebe wurde die Küche von Grund auf erneuert und erstrahlt in neuem Glanz. Dank zahlloser Arbeitsstunden von ehrenamtlichen HelferInnen wurde die alte Küche geräumt und neu verfliest. Eine Nirosta-Einrichtung samt Geräten konnte mit finanzieller Unterstützung der SPÖ Herzogenburg angeschafft werden.

Im Jahr 2021 wurde der Umstieg auf energiesparende LED-Beleuchtung durchgeführt und die Fassade des Volksheims erneuert. Ebenfalls wurden neue, komfortable, gepolsterte Sesseln angekauft.

2022 wurde die umfassendste Renovierung der letzten Jahrzehnte in Angriff genommen: Die Erneuerung der WC-Anlagen und die Schaffung eines barrierefrei zugänglichen WCs sowie die Umgestaltung des Gangbereichs und des Sitzungszimmers.

Der Verein

Name: Volkshaus Herzogenburg

Vereinssitz: 3130 Herzogenburg, Auring 29

Obmann: Franz Leithner (3130 Herzogenburg, Feldgasse 30)

ZVR-Zahl: 949444651